Landeseinzelmeisterschaft der Jugend 2010

In Rotenburg(Wümme) richtete die Niedersächsische Schachjugend vom 27. März bis zum 2. April die diesjährige Schach-Landeseinzelmeisterschaft der Jugend aus. Vom VfR Heisfelde nahm Keno Aden (Spielerkarte) in der Altersklasse U10 teil.

Das Turnier

Für die U10 waren 11 Runden Schweizer System in 7 Tagen vorgesehen. Die Bedenkzeit betrug 90 Minuten für 40 Züge und eine halbe Stunde für den Rest. Das Teilnehmerfeld umfasste 31 Mädchen und Jungen. Favoritin war Fiona Sieber, die das Turnier auch klar mit 2 Punkten Vorsprung vor dem Mitfavoriten Jari Reuker gewinnen sollte.

Die erste Runde begann am Anreisetag 14:00 Uhr.

LJEM 2010 Rotenburg 1. Runde Keno Aden

Mirko Kestermann - Keno Aden 0:1

Keno startete mit 3/4 und pendelte während des ganzen Turniers zwischen den Plätzen 5 und 9. In den letzten beiden Runden mußte er erst gegen Jari Reuker spielen, und dann gegen Fiona Sieber. Gegen Jari gelang ihm ein Remis. Keno stand materiell besser, allerdings war die Stellung sehr kompliziert und barg für beide Seiten noch genügend Fehlermöglichkeiten. Gegen Fiona war danach aber kein Kraut gewachsen. Keno schloss mit dem 9. Platz und einem DWZ-Gewinn von 59 Punkten ab.

Vorbereitung und Nachbereitung

Der Schachbezirk Oldenburg-Ostfriesland (SBOO) fuhr gut bestückt zur LEM. Neben vielen Jugendlichen waren Jens Kahlenberg und GM Dr. Karsten Müller (Wikipedia) als Trainer mit dabei. Die Jugendlichen wurden von den beiden auf ihre jeweiligen Partien vorbereitet. Der SBOO ist zwar der Meinung, dass es besser ist, die Kinder gegeneinander spielen zu lassen, und nicht die die "Trainer", aber leider lässt sich diese Ansicht nicht auf Niedersachsenebene durchsetzen. Und um die eigenen Jugendlichen nicht zu benachteiligen rüstet man eben nach. 

LJEM 2010 Vorbereitung mit Jens Kahlenberg

Vorbereitung mit Jens Kahlenberg

Nach den Partien wurden diese auch analysiert, um den Fehlern, die eventuell gemacht wurden, auf die Spur zu kommen. Und natürlich, um Siege gebührend zu würdigen. Es ist schon erstaunlich, auf welchem hohen Niveau die Partein teilweise schon sind.

Ein wichtiger Aspekt war bei diesem schachlichen "Rahmenprogramm" die psychologische Unterstützung. Alles zielte darauf, das Selbstbewusstsein der Spieler zu stärken und nach Niederlagen wieder aufzubauen.

Rahmenprogramm

Um den KIndern und Jugendlichen Abwechslung zu bieten wurde von der NSJ ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Es gab ein Blitzturnier, ein Kondiblitzturnier (die Uhr stand entfernt vom Schachbrett), ein Tandemturnier, ein Schachballturnier, die Olympiade der Bezirke ,  Schwimmen und fast jeden Abend ein Sportangebot, das nichts mit Schach zu tun hatte.

Schachball

Einer der Höhepunkte war das Schachballturnier am Montagnachmittag. Beim Schachball spielen zwei Sechsermannschaften erst einen Blitzwettkampf und danach zehn Minuten Fußball gegeneinander. Der Bezirk Oldenburg-Ostfriesland stellte zwei Mannschaften. Die zweite Mannschaft bestand aus lauter U10 Spielern: die Tough Guys .

LJEM 2010 Schachball Tough Guys

Schachball - die Tough Guys in bester Laune

Organisiert wurde die Mannschaft von Klaus Stiffel, Mannschaftsführer war Klaus Schumacher (Schumi). Beide auf folgendem Bild zu sehen:

LJEM 2010 - Klaus und KLaus bei der Vorbereitung des Schachballs

Klaus (Schumi) und Klaus und die Tough Guys

Im Fußball lief es für die Tough Guys nicht sehr gut, dafür haben sie sich im Blitzen schadlos gehalten:

5:1, 4:2, 4:2, 3:3 und nochmal 3:3 hieß es am Ende für die jüngste Mannschaft des Turniers. Und am wichtigsten: die erste Mannschaft des Bezirkes V (Fine Young Canibals) mit U12 - Spielern wurde mit 4:2 geschlagen! Keno hatte mit 4,5/5 einen großen Anteil an dieser tollen Bilanz.

LJEM 2010 Schachball Blitzen

Am Schachbrett ungeschlagen: die Tough Guys

LJEM 2010 Schachball : Mit Engagement beim Fußball

Beim Fußball nicht ganz so erfolgreich,
aber mit Spaß dabei

Tandemturnier

Das Tandemturnier am Dienstagabend fand enormen Zuspruch: 50 Mannschaften nahmen teil. Gespielt wurde in vier Turniersälen.

Keno bildete zusammen mit Georg Thormann aus Lehrte eine Mannschaft.

LEM 2010 Tandem-Turnier

Keno und Georg in der ersten Runde

Das Turnier war offen für Alle und daher auch stark besetzt. Für Keno und Georg reichte es zwar nur zu zwei Punkten, aber sie hatten ihren Spaß dabei.

Sport

Bis auf Mittwoch ( Olympiade der Bezirke ) gab es jeden Abend zum körperlichen Ausgleich ein Sportangebot. Dabei wurde, wie soll es anders sein, meist Fußball gespielt. Und in den Pausen tagsüber rollte der Ball dann am angrenzenden Sportplatz.

LEM 2010 Fußball in den Pausen

Fußball auf dem angrenzenden Hartplatz

Schnellschachpokal

Im Rahmen der LEM 2010 in Rotenburg wurde auch die Siegerehrung des Niedersächsischen Schnellschachpokals 2009 durchgeführt. Keno wurde für seinen zweiten Platz geehrt.


 

Veröffentlicht am 03.04.2010 - Autor Meino Aden


Zeiten

Jugendliche
Anfänger:
freitags 18-19 Uhr
Fortgeschrittene:
freitags 19-20 Uhr
Spielabend
freitags ab 20 Uhr
Training
dienstags 18:30 - 20:00 Uhr
- nach vorheriger Anmeldung
- nicht in den Schulferien
Schachtreff
dienstags 20:00 - 22:00 Uhr
- nicht in den Schulferien

Spiellokal

Heisfelder Straße 192
26789 Leer
Seiteneingang und dann die Treppe hoch

Taktik des Tages