Bezirksliga
Quakenbrück I - Heisfelde I 4:4

Runde 9 - 15.04.2018

Quakenbrück. Ein gerechtes 4:4 zum Schluss der Saison. Quakenbrück hatte den Aufstieg schon klar gemacht und wir standen sicher im Tabellenmittelfeld.

Uwe Hansen spielte sehr aktiv und ging sofort in den Angriffsmodus, übersah aber die Verteidigungsmöglichkeiten seines Gegners. Er fraß einen Bauern und musste direkt darauf seine Dame geben.  (0:1)

Tammo Aden hatte von Beginn an Entwicklungsvorsprung. Er hielt den gegnerischen Läufer auf c8 aus dem Spiel. Der Quakenbrücker Spieler versuchte, die Stellung mit e5 zu öffnen, übersah dabei aber seine Grundlinienschwäche. Tammo griff zu und schlug die schwarze Dame, als sein Gegner merkte, dass er wegen Matt nicht zurückschlagen durfte. (1:1)

Uwe Rau hatte die etwas schlechtere Bauernstruktur und da es um nichts mehr ging einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis. (1½:1½)

Jessica Wallat hatte wieder einmal entgegengesetzte Rochaden auf dem Brett und es war klar, dass beide auf Angriff spielen würden. Allerdings war ihr Gegner schneller und konnte zwei gefährliche Bauern bis zu Jessicas König durchdrücken. (1½:2½)

Tim Schmidtke war mit seiner Eröffnung überhaupt nicht zufrieden. Seine Rochadebauern waren zerstückelt. Zum Glück konnte sein Gegner die Schwäche nicht ausnutzen. Tim platzierte stattdessen einen Läufer direkt vor dem gegnerischen König deckte mit einem geradezu studienhaften Zug die Schwächen in der gegnerischen Stellung auf. Es ging noch ein paar Züge weiter, aber die Partie war da schon klar gewonnen. (2½:2½)

Rembert - Schmidtke

Schmidtke - Rembert

27. Te7!! Egal, wie Schwarz nimmt, es folgt 28. Df3 mit der Drohung Dh5+ und baldigem Matt.

In der Partie folgte noch

27. .. Db8
28. Txb7 Dxb7
28. Df3 Tf7
30. Dh5+ Kg8
31. Te1 Be5
32. dxe5 Te8
33. e6
und Schwarz gab auf.

Meine Partie war wieder einmal ein Wechselbad der Gefühle. Ich stand im Mittelspiel besser und konnte meinem Gegner einen isolierten Zentrumsbauern verschaffen. Mit dem Gewinn des Bauern tat ich mich dann aber schwer. Als ich ihn schließlich nahm kam mein Gegner zu Gegenspiel. Ich bot, aufgrund der falschen Einschätzung des entstehenden Bauernendspiels, einen Turmtausch an. Bei richtigem Spiel meines Gegners hätte ich die Partie verloren, aber zu meinem Glück machte er einen Bauernzug zu voreilig, so dass ich mich mit viel Mühe ins Remis retten konnte. (3:3)

Dagmar Aden übersah einen Turmzug, der sie einen Bauern kostete. Ihr Gegner wickelte ins Endspiel ab und konnte einen zweiten Bauern gewinnen. (3:4)

Jetzt lag alles an der Partie von Paul Schweer. Paul schaffte sich am Königsflügel zwei starke Freibauern und konnte einen Bauern gewinnen. Sein Gegner brach alle Brücken hinter sich ab und ging in den Angriff über. Beide Spieler waren kurz vor der letzten Zeitkontrolle. Paul hatte nur noch wenige Minuten auf der Uhr, behielt aber die Nerven. Er brachte seinen König vor den angreifenden Truppen in Sicherheit und drohte sogar selber Matt. Sein Gegner opferte noch einen Turm, aber Paul behielt alles unter Kontrolle. Eine von Anfang bis Ende sehr gut gespielte Partie von Paul! (4:4)


SF Quakenbrück 1799 4.0 : 4.0 VfR Heisfelde 1777
Brinkmann,Georg
1805
0.5 - 0.5
Rau,Uwe
2114
Meyer,Johann
1809
0.5 - 0.5
Aden,Meino
1919
Richard,Rembert
1792
0 - 1
Schmidtke,Tim
1799
Meisel,Dirk
1749
1 - 0
Wallat,Jessica
1739
Schmidt,Reinhard
1703
1 - 0
Aden,Dagmar
1838
Landwehr,Uwe
1745
0 - 1
Schweer,Paul
1600
Erdwiens,Arnold
1688
0 - 1
Aden,Tammo
1665
Adrovic,Admir
2103
1 - 0
Hansen,Uwe
1542

Endstand

Rg
Mannschaft
1
2
3
4
5
6
7
8
9
MP
BP
1
SF Quakenbrück (1769)
X 5.0 4.5 5.0 4.0 4.0 6.0 8.0 5.5
14
42.0
2
SC Aurich (1849)
3.0 X 4.5 8.0 5.5 3.0 5.0 6.0 7.5
12
42.5
3
Wilhelmshavener SC (1869)
3.5 3.5 X 4.0 4.5 4.5 7.0 6.0 6.0
11
39.0
4
SF Lohne (1849)
3.0 0.0 4.0 X 4.0 4.5 5.0 8.0 5.0
10
33.5
5
SK Varel (1777)
4.0 2.5 3.5 4.0 X 4.0 5.0 5.0 6.5
9
34.5
6
VfR Heisfelde (1842)
4.0 5.0 3.5 3.5 4.0 X 2.5 6.5 5.5
8
34.5
7
SG Vechta/Ganderkesee (1812)
2.0 3.0 1.0 3.0 3.0 5.5 X 8.0 6.5
6
32.0
8
SK Jever (1848)
0.0 2.0 2.0 0.0 3.0 1.5 0.0 X 5.5
2
14.0
9
TSV Neubruchhausen (1641)
2.5 0.5 2.0 3.0 1.5 2.5 1.5 2.5 X
0
16.0

Zeiten

Jugendliche
Anfänger:
freitags 18-19 Uhr
Fortgeschrittene:
freitags 19-20 Uhr
Spielabend
freitags ab 20 Uhr
Training
donnerstags 18:15 - 19:45 Uhr
- nach vorheriger Anmeldung
- nicht in den Schulferien

Spiellokal

Heisfelder Straße 192
26789 Leer
Seiteneingang und dann die Treppe hoch

Taktik des Tages